Häufig gestellte Fragen

Warum sollte ich Bitterstoffe in Form von MagenFreude zu mir nehmen?

Du hast manchmal das Gefühl, Du bist eine Naschkatze?Du schwörst sonst nach dem Essen auf einen Schnaps oder Espresso?

Versuchs doch mal mit unseren Bitterstoffen aus Bitterkräutern 🙂

Durch die industrielle Herstellung von Lebensmitteln wurden Bitterstoffe weitgehend aus der heutigen Ernährung “verbannt” bzw. herausgezüchtet. – Du hast es aber bitter nötig!

Wie viel MagenFreude darf ich zu mir nehmen?

Grundsätzlich dürfen wir keine Einnahmeempfehlung machen, da MagenFreude ein Lebensmittel ist (laut EU-Gesetzgebung) – einen Beipackzettel gibt es ja auch nur bei Medikamenten.

Für alle, denen diese Antwort nicht reicht:

Taste Dich mit einer halben Pipette nach dem Essen an den Geschmackssinn „Bitter“ heran – Du kannst auch mehr einnehmen, dass kommt ganz drauf an wie es Dir bekommt 🙂

Wie kann MagenFreude eingenommen werden?

Wir empfehlen ein paar Tropfen MagenFreude auf der Zunge zergehen zu lassen, um die Energie der Bitterstoffe zu spüren. Ideal zur Einnahme vor oder nach dem Essen.

Optional kann MagenFreude auch in Wasser gelöst aufgenommen werden.

Warum ist der Alkoholgehalt in MagenFreude so hoch?

Der Alkohol entzieht den Kräutern die Farb- und Aromastoffe. In ihm lösen sich viele der wertvollen Wirkstoffe unserer ausgewählten Bitterkräuter auf. Der Alkohol extrahiert die Wirkstoffe aus den Kräutern.
Ebenfalls kann durch den Alkohol eine lange Haltbarkeit gewährleistet werden.

Lass Dich nicht von dem hohen Gehalt an Alkohol abschrecken. Du nimmst ja immer nur ein paar Tropfen zu Dir.

Nicht überzeugt?

Bei Alkohol muss man zwischen dem Alkoholgehalt (Vol.%) und der Menge an reinem Alkohol unterscheiden. Trinkt man z.B. 0,5L Apfelsaft am Tag nimmt man 2g reinen Alkohol zu sich (4g/1L). Zum Vergleich: Mit der Einnahme einer halben Pipette (0,35ml) MagenFreude nach dem Essen nimmt man 0,1g reinen Alkohol zu sich.

Wie schmeckt MagenFreude?

Aufgrund der zahlreichen Bitter-Rezeptoren auf der Zunge kann unsere MagenFreude direkt Ihre Wirkung entfalten.

MagenFreude schmeckt im ersten Moment bitter. Schmeckt es für Dich sehr bitter kann das ein Zeichen sein, dass Dein Geschmackssinn Bitter vernachlässigt wurde 😉

TIPP: Taste Dich mit ein paar Tropfen täglich an das neue Geschmackserlebnis heran. Genau so, wie Du Dich an süss, sauer, salzig, scharf und umami gewöhnen konntest, so kannst Du Dich auch an bitter gewöhnen.

Warum ist MagenFreude nicht Bio-Zertifiziert?

Wir verzichten auf Bio-Zertifizierte Inhaltsstoffe. Der Hersteller unserer Produkte arbeitet mit qualifizierten Lieferanten der Rohstoffe zusammen. Diese werden alle auf Pestizide und Schwermetalle überprüft. So erhaltet Ihr ein Produkt von exzellenter Qualität. Auch in der Bio-Landwirtschaft gibt es eine Liste zugelassener Pflanzenschutzmittel, welche benutzt werden dürfen. So darf etwa Kupfer benutzt werden um einen Pilzbefall bei Pflanzen vorzubeugen.
In vielen Fällen ist das Bio-Siegel auch einfach nur ein Marketinginstrument.
Bio ist nicht gleich Bio. Ein Bio-Rohstoff muss nicht aus Deutschland oder der EU kommen. Kommt ein Rohstoff zum Beispiel aus dem Ausland hat er nicht automatisch die selbe Bio-Qualität wie er sie in Deutschland oder der EU hätte. Das liegt daran, dass die Richtlinien für Bio-Produkte in anderen Ländern nicht so streng angesehen werden wie sie es in Deutschland/EU getan werden.

Warum schmeckt MagenFreude so bitter?

MagenFreude schmeckt bitter, da es eine Auswahl aus 15 ausgewählten Bitterkräutern enthält. Diese Bitterkräuter enthalten einen hohen Bitterwert, welcher die Wirkung noch weiter verbessert. Lass Dich am Anfang nicht von dem bitteren Geschmack abschrecken. Du gewöhnst Dich schnell an den Geschmack und wirst die Bitterstoffe nicht mehr missen wollen. 

Wie kommt der Preis von MagenFreude zustande?

Wir benutzen für MagenFreude nur ausgewählte Kräuter. Ebenfalls dauert der Herstellungsprozess durch unseren Hersteller sehr lange. Dadurch können wir euch unsere Produkte immer in bester Qualität liefern.

Wo wird MagenFreude hergestellt?

MagenFreude wird komplett in Deutschland hergestellt. – Made in Germany

Wer darf MagenFreude nehmen?

Da MagenFreude ein Lebensmittel ist, kann es von jeder Person eingenommen werden. (Es sei denn, man hat eine Unverträglichkeit gegen eines der Kräuter.) Bei Unklarheiten frage bitte Deinen Arzt oder Apotheker.